Die eTherapie "Zwangsstörung" besteht aus zwei Komponenten.

eTherapie App

+

Begleitung durch einen ausgebildeten eTherapeuten aus unserem Team.

Sollten Sie bereits in einer Verhaltenstherapie sein, können Sie die eTherapie App ggf. auch ohne weitere Therapiegespräche erwerben. Mehr Informationen finden Sie in den FAQs.

Die eTherapie App "Zwangsstörung" beinhaltet:

eDiagnostik

In der App gibt es eine Eingangs- und Abschlussdiagnostik, um Ihren Fortschritt und Therapieerfolg zu tracken.

12 Module Therapiewissen

12 Module Psychoedukation, um selbst der eigene Experte zum Thema Zwangsstörung zu werden.

Digitale Hilfsmittel und Übungen

Integration der OCDLand App zur effektiven Konfrontationstherapie für Zwänge.
Download weiterer Übungsblätter. In Absprache mit Ihre/r/m Therapeutin/Therapeuten haben Sie auch die Möglichkeit Ihre Zwänge und andere psychische Parameter zu tracken.

12 Module Therapiewissen im Überblick

Die Zwangsstörung und ihre Auswirkung auf die Stimmung

Modul 1

Verständnis der Zwangsstörung verbessern.
Über Symptome aufklären.
Einfluss der Zwangsstörung auf unsere Stimmung.

Angst, die große Schwester der Zwangsstörung

Modul 2

Wie haben Zwänge mit Angst zu tun.
Wie können ggf. Entspannungsübungen helfen?

Die kognitive Verhaltenstherapie

Modul 3

Zusammenspiel zwischen Gedanken, Gefühlen und Verhaltensweisen.
Typische Denkstile von Menschen mit Zwangsstörungen.

Kognitive Verhaltenstheorie der Zwangsstörung

Modul 4

Zwangsgedanken vs. normale aufdringliche Gedanken.
Wie Sie durch Ihre instinktiven Reaktionen solche Gedanken nur verschlimmern.

Der Weg zur Gesundheit

Modul 5

Grundprinzip der Reizkonfrontation mit Reaktionsverhinderung (RMR).
Erstellen einer Expositionshierarchie.

Die Feinabstimmung der RMR

Modul 6

Vertiefung der RMR.
Häufige Probleme mit der Exposition und wie Sie sie meistern.

Verhaltensexperimente bei Zwangsstörungen

Modul 7

Weitere Ansätze neben der RMR, um Ihre Zwänge zu zähmen.
Erkennen, Reflektieren und Umstrukturierung eigener Glaubenssätze.

Übersteigertes Verantwortungsgefühl und Überschätzung von Gefahren bei Zwangsstörungen

Modul 8

Konfrontation mit dysfunktionalen Überzeugungen.
Aufklärung über die tatsächlichen Wahrscheinlichkeiten von Bedrohungen und Verantwortlichkeiten.

Perfektionismus und das Bedürfnis nach absoluter Gewissheit

Modul 9

Negativer Einfluss von Perfektionismus auf die Zwangsstörung.
Lernen mit Unsicherheiten umzugehen.

Die Bewertung Ihrer Gedanken bei der Zwangsstörung

Modul 10

Die Bewertung Ihrer Zwangsgedanken noch besser verstehen.
Kontraproduktive Gedankenkontrolle.

Problemlösung

Modul 11

Unterschied zwischen Sorgen und Zwangsgedanken.
Erlernen der 5-Schritte-Problemlösetechnik.

Rückfallprophylaxe und der "Zwang-Werkzeugkoffer"

Modul 12

Lernen die Erfolge der eTherapie aufrechtzuerhalten.
Was tun, wenn die Symptome wiederkommen?

Ihr Weg zur eTherapie "Zwangsstörung"

1. Sie vereinbaren ein kostenfreies Erstgespräch.

Nachdem Sie auf den blauen Button oben rechts im Menü geklickt haben, können Sie einen Termin für ein kostenfreies Erstgespräch mit Dr. Ulrich Weber oder jemanden aus seinem Team vereinbaren. Das Erstgespräch (per Video oder Telefon) dient dazu, mehr über die eTherapie zu erfahren und gemeinsam auszuloten, ob die eTherapie für Sie geeignet ist.

2. Sie können sofort mit der eTherapie beginnen.

Sollte die eTherapie für Sie von Interesse sein und Sie sich dazu eignen (d.h. passendes Störungsbild, nicht suizidal, digital affin), erhalten Sie als Selbstzahler:in unmittelbar nach dem Gespräch die Möglichkeit, sich für die eTherapie anzumelden. Danach können Sie sofort und ohne Wartezeit mit der eTherapie beginnen. Patient:innen, die die eTherapie Rechnung bei ihrer privaten Krankenversicherung einreichen möchten, erhalten unmittelbar nach dem Gespräch einen Behandlungsvertrag zugeschickt. Nachdem dieser ausgefüllt zurückgesendet wurde, erhalten Sie Ihre persönlichen Zugangsdaten.

3. Parallel zur eTherapie App werden Sie die Möglichkeit erhalten, Therapiegespräche mit Ihrem Therapeuten/Ihrer Therapeutin zu vereinbaren.

Über den Online Termin Kalender können Sie nach Freischaltung einen persönlichen Termin mit Ihrem zugeteilten Therapeuten aus unserem Team vereinbaren. Schnell und unkompliziert. Die Abrechnung erfolgt entweder per Rechnung oder über das interne Credit System.

Rückmeldungen von Patient:innen

Herr P. (37 J.)

Die eTherapie Zwangsstörung bei Herrn Weber hat mir sehr geholfen. Einfach klasse dieses Angebot.

Barbara Jones

eTherapie Zwangsstörung

Herr S. (42 J.)

Die Zwangsstörung eTherapie ist genau das, was ich seit Jahren gesucht habe. Endlich alles mal auf einen Punkt zusammengefasst ohne großes Abschweifen.

Nancy Lee

eTherapie Zwangsstörung

Frau M. (28 J.)

Ich brauchte schon immer eine genaue Anleitung, um Dinge umzusetzen. Erfolglose Therapien in der Vergangenheit haben mich verzweifeln lassen. Mit der eTherapie war es endlich möglich, wirkliche Fortschritte zu machen. Danke danke danke.

Kevin Edwards

eTherapie Zwangsstörung

Herr N. (29 J.)

Nach unzähligen Diagnosen habe ich durch Dr. Weber endlich die richtige Diagnose „Zwangsstörung“ bekommen. Die eTherapie ist wirklich sehr hilfreich.

Richard Lewis

eTherapie Zwangsstörung

Alle eTherapie Rückmeldungen von Patient:innen lesen