Qualitätskriterien, die für eTherapie bzw. Online-Therapie gelten sollten

  • 1

    Indikation

    Der Produzent des Online-Angebots sollte genau angeben, bei welchen Störungen das Programm helfen kann.

  • 2

    Intervention

    Das Programm sollte auf den Techniken eines wissenschaftlich anerkannten psychotherapeutischen Verfahrens beruhen (z.B. Verhaltenstherapie).

  • 3

    Qualifikation

    An der Entwicklung der Programme waren Psychotherapeuten oder Fachärzte beteiligt.

  • 4

    Wirksamkeit

    Es gibt Angaben zur Wirksamkeit des Programms, die bestenfalls wissenschaftlich belegt ist.

  • 5

    Sicherheit und klinische Versorgung

    Das Programm selbst erfasst mögliche Notfälle und/oder es gibt ausdrückliche Hinweise auf weitere Behandlungsmöglichkeiten bei ausbleibendem therapeutischen Erfolg.